Kinderrechte – Kreativität – soziales Engagement

Kinder sind unsere Zukunft. Das Recht auf Bildung gehört als Grundsätzlichkeit zu jedem aufwachsenden Kind – eigentlich!?!

Nicht nur zum Weltkindertag (20.September) beschäftige sich die Fischklasse von Frau Moormann mit dem Thema „Kinderrechte – Kinderpflichten“ im Religionsunterricht, sondern auch davor warfen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Ottermeer einen Blick über den sogenannten „Tellerrand“.

Das Projekt „Gute Bildung für Kinder in Ruanda“ zum Weltkindermaltag 2020 mit dem Thema „Fremde Galaxien – Kinder malen für Bildung“ weckte die Kreativität und das soziale Engagement der Fischklasse.

Mit einem selbstgemalten Bild anderen Kindern helfen und damit Gutes tun, fand großen Anklang bei den Fischen, so dass farbenfrohe Meisterwerke trotz Corona-Lockdown ihren Weg in die Schule fanden, um diese zum alljährlichen Weltkindermaltag einzureichen. Jedes gemalte Bild brachte eine Spende für das oben genannte Projekt ein.

Dabei blieb es jedoch nicht!

Herr Karl-Heinz Schaub (Mitglied der Plan-Aktionsgruppe Wilhelmshaven/Friesland) ließ es sich Anfang November nicht nehmen, sich persönlich in der Schule für das soziale Engagement zu bedanken und überreichte dabei Frau Moormann stellvertretend für die beteiligten Malerinnen und Maler einen großen Kasten mit vielen, leuchtenden Buntstiften.

Wir sagen „Dankeschön“ und freuen uns auf den Weltkindermaltag 2021 mit einem neuen spannenden, kreativen Thema!

Einschulung 2020

Vieles musste anders sein in diesem Jahr: weniger Gäste, Mund-Nasen-Schutz, Abstandswahrung, keine Theateraufführungen, … auch vor unserer Einschulungsfeier machte das Corona-Virus nicht halt.

Das war eine Herausforderung, denn es sollte doch trotz allem für die „neuen Mäuse“ an unserer Schule ein unvergesslicher und besonderer Tag werden – schließlich wird man nur einmal im Leben eingeschult.

Jedes Kind durfte zwei Gäste mitbringen. Es wurde auf dem Schulhof von Lehrerinnen und Lehrern in Empfang genommen. Nach einem ersten Foto ging es in die bunt geschmückte Sporthalle. Dort durften die Gästepaare zusammensitzen und hielten den Mindestabstand zu den anderen Besucherinnen und Besuchern ein. Die aufgeregten Kinder nahmen gemeinsam mit der Klassenlehrerin auf ihrer Klassenbank vor der Bühne Platz.

Herzlich wurden die Kinder von ihrer Schulleiterin, Frau Harms, begrüßt und willkommen geheißen. Daran anschließend erlebten sie ein Bilderbuchkino zum Kinderbuch „Mutig, mutig“*, das sie gespannt verfolgten.

Frau Scheibling, Pastorin aus Großefehn, griff in ihrer Ansprache an die Kinder das Mut-Thema wieder auf. Um etwas Neues wie die Schulzeit zu wagen, braucht man Mut, aber auch jemanden, der unterstützt und da ist, wenn es einmal nicht so gut läuft. In diesem Sinne segnete sie die Kinder und hatte für jedes eine Mütze gebracht, als Zeichen dafür, dass sie künftig sinnbildlich gut „behütet“ sind.

Danach begrüßten die „Hasen“ aus den Grundschul- und Schulzweigklassen ihre neuen Mitschüler und Mitschülerinnen mit originellen Videobotschaften, weil sie in diesem Jahr erstmals nicht live dabei sein durften. Anschließend gingen alle „Mäuse“ mutig mit ihren Lehrerinnen in das Schulgebäude, um ihren Klassenraum kennen zu lernen und hinterher gemeinsam mit ihren Familien zu Hause zu feiern.

Die Eltern durften ihren Sprösslingen leider nicht ins Schulgebäude folgen und das Klassenzimmer inspizieren.

Vieles war anders als sonst, das stimmt. Doch die Kinder haben trotz allem einen kurzweilig und kindgerecht gestalteten Vormittag erlebt, in dem sie sich angesprochen fühlten und im Mittelpunkt stehen durften.

* Pauli / Schärer: Mutig, mutig; atlantis, 2006

Ganztag – Spielen im Schulwald

Die Sonne scheint und die Nachmittagskinder der ersten und zweiten Klassen gehen am Liebsten nach draußen. Heute kommen noch viele Tiere mit nach draußen und die brauchen ein Zuhause.

Im Wald finden wir genug Material, um schöne Gehege für die Tiere zu bauen:Stöckchen für die Zäune, Rindenteile und Blätter für die Dächer, Federn für ein gemütliches Bett, rote Beeren, trockenes Gras und Eicheln als Futter für die Tiere.

Ein kleines Areal ist schnell frei geräumt und gesäubert und der Bau kann beginnen.

Nach einer Stunde sind alle Gehege liebevoll fertig gestellt und allen hat es eine Menge Spaß gemacht.

Unsere Lesekisten (3b- Igelklasse) oder Ein spannendes Buch vorstellen

Die Schülerinnen und Schüler der Igelklasse (3b) durften ihr Lieblingsbuch auswählen und sollten es ihrer Klasse im Deutschunterricht vorstellen.

Dazu gestalteten die Kinder „Lesekisten“ kreativ unterschiedlich mit ganz vielen individuellen Ideen. Es wurde gebastelt, gemalt, gebohrt, geritzt und geklebt. Ein Steckbrief half bei der späteren Buchvorstellung im Klassenverband, der im Deutschunterricht für die Präsentation vorbereitet wurde.

Nun seht ihr hier einige wundervolle Ergebnisse:

Dinos holen den Pokal!

Am 29.1 lud der VFB Germania Wiesmoor zum zweiten Mal zu einem Fußballturnier der Grundschulen aus Wiesmoor und Strackholt in seine Soccerhalle ein.

Unsere Schule wurde von unseren 3. und 4. Klassen vertreten. Dabei achteten wir im Vorfeld darauf, dass auch unsere fußballbegeisterten Mädchen zahlreich vertreten waren.

Insgesamt traten 18 (!!!) Mannschaften zum Turnier an. Es wurde in der Vorrunde in 4 Gruppen gespielt, wobei sich die Plätze 1 und 2 jeder Gruppe für das Viertelfinale qualifizierten.

Die Dinos, die Fische und die Pinguine schafften den Sprung in das Viertelfinale, wo allerdings für die Fische und die Pinguine Endstation war. Leider mussten die Fische gegen unsere starken Dinos antreten, so dass wir im Halbfinale nur noch mit den Dinos dabei waren.

Diese erreichten in unnachahmlicher Art wiederum das Finale gegen ein 4. Schuljahr der Grundschule Wiesmoor-Mitte. So kam es zur Neuauflage des letztmaligen Endspieles.

Auch diesmal war das Finale kaum an Spannung zu überbieten. Trotz zweimaliger Führung mussten die Dinos in allerletzter Sekunde den Ausgleich hinnehmen, so dass es zum Neunmeter-Schießen kam. Hier behielten unsere Dinos aber die Nerven und alle drei Schützen konnten ihre Schüsse souverän verwandeln.

Der Jubel war entsprechend groß und die Dinos konnten verdientermaßen den großen Siegerpokal in Empfang nehmen.

Unsere Schule wurde von allen Mannschaften sehr gut vertreten, wobei vor allem die faire Spielweise und das Miteinander beachtlich waren.

Unser Dank gilt wiederum dem VFB Germania Wiesmoor für die Ausrichtung dieses tollen Events für die Kinder. Daneben wurden alle Kinder wieder mit einem tollen Frühstück und ausreichend Getränken versorgt.


Übernachtung in der Tigerklasse

Wie jedes Jahr fand am Abend vor den Zeugnissen die Übernachtung der Tiger in der Schule statt. Bevor die Party losgehen konnte, wurde erstmal ausgiebig gegessen. Alle hatten etwas Leckeres mitgebracht.

Danach ging es los mit Stopp-Tanz. Besonders schön war auch die Schatzsuche durch die die Schule. Es war ganz dunkel und mit Taschenlampen wurde dann nach dem Schatz gesucht. In jeder Klasse war etwas versteckt, dass man nur finden konnte, wenn es mit der Taschenlampe angestrahlt wurde. Ihr wollt wissen, was es war? Dann fragt uns.

Um 23 Uhr war dann Schlafenszeit.

Aber es hat dann noch ganz schön lange gedauert, bis alle geschlafen haben.

Um 7 Uhr mussten wir dann aufstehen, da ja die anderen Kinder bald eintreffen würden.

Die Eltern der Tiger haben uns dann wieder ein leckeres Frühstück gemacht. Vielen Dank dafür! Dann gab es Zeugnisse und ab nach Hause. Erstmal Schlafen!

Besuch des Knoops Huus

In der Vorweihnachtszeit  wurde eine Pädagogische Mitarbeiterin aus unserer Giraffenklasse auf eine „Wichtelaktion“, die von der Vereinigung „Alloheim“ ins Leben gerufen wurde, aufmerksam. Hierbei wurde gebeten, die Bewohner und Bewohnerinnen  der Seniorenresidenzen, die keine Angehörigen haben, zu Weihnachten zu beschenken. Begeistert von der Idee, eine besondere Weihnachtsfreude bescheren zu können, fingen die großen und kleinen Giraffen an zu backen, zu basteln und kleine Überraschungen zu besorgen.

Es entstanden so zwei größere, hübsch verzierte Pakete.

Freudig beladen machte die Giraffenklasse der Grundschule am Ottermeer daher einen Ausflug zur Alloheim Seniorenresidenz „Knoops Huus“, von deren Mitarbeiterinnen wir eingeladen waren, um die Pakete persönlich überreichen zu können.

Es wurde  ein sehr schöner Vormittag.  Den Kindern wurden einige Räumlichkeiten gezeigt und gab es Lebkuchen, Spekulatius, Mandarinen und Saft. Anschließend war noch Zeit, gemeinsam im Aufenthaltsraum mit den Bewohnerinnen und Bewohnern Weihnachtslieder zu singen und Geschichten zu hören.

Die Klassensprecherin Marie erfreute alle Anwesenden mit einem Weihnachtsgedicht.

Fußball-Turnier in der VFB-Arena

Am 13.9.2019 veranstaltete der VFB Germania Wiesmoor in seiner Soccerhalle ein Fußball-Turnier für die Wiesmoorer Grundschulen.

140 Kinder tummelten sich an diesem Freitag in der Soccerhalle und führten ein toll organisiertes Turnier durch. 12 Mannschaften spielten in der Vorrunde in zwei Gruppen gegeneinander. Unsere Schule wurde durch die 4a „Dinos“ und die 4b „Fische“ vertreten. Beide Mannschaften spielten eine tolle Vorrunde, wobei es den Dinos sogar gelang, das Halbfinale zu erreichen. Dies mit fünf Siegen und einem Torverhältnis von 35:0 Toren. Die Fische schieden aufgrund starker Gegner bereits in der Vorrunde aus, konnten aber mit ihren gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein. Die Dinos gewannen gegen die Grundschule am Fehnkanal auch das Halbfinale und zogen so ins Finale ein. Leider verließen uns dort ein wenig die Kräfte und durch zwei Unachtsamkeiten mussten wir uns der Grundschule Mitte mit 0:2 geschlagen geben. Der tolle zweite Platz wurde mit einem beachtlichen Pokal belohnt.

Allen Kindern wurde zudem eine Medaille überreicht. Daneben wurden die Kinder den Vormittag über mit einem gesunden Frühstück und ausreichend Getränken versorgt.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an den VFB Germania Wiesmoor für dieses tolle Event! Wir hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Lesen ist cool!

Lesewettbewerb der Grundschulen in Wiesmoor am 27.05.2019

Ganz im Zeichen der Geschichte „Ab heute sind wir cool“ von der Autorin Susann Opel-Götz stand der diesjährige Lesewettbewerb der drei Wiesmoorer Grundschulen.

Die drei besten Leser und Leserinnen aller dritten Klassen traten dabei in den Räumlichkeiten der Grundschule am Ottermeer gegeneinander an. Eine fachkundige Jury – bestehend aus insgesamt fünf Deutschlehrkräften der teilnehmenden Kinder sowie zwei Mitgliedern des ausrichtenden Förderkreises – hatte die schwierige Aufgabe, die einzelnen Vorträge der Kinder zu bewerten und am Ende die beste Leseleistung zu ermitteln.

Zum ersten Mal wurde nicht nur eines der fünfzehn teilnehmenden Lesekinder mit dem Sprung auf das oberste Treppchen belohnt. Es gab in diesem Jahr sogar drei Einzelsiegerinnen. Die ersten Plätze belegten Pia Janßen aus der Grundschule Wiesmoor-Mitte, Mareen Burkhoff und Eleonore Falkenhof aus der Grundschule am Ottermeer. Den Klassensieg errang die 3a der Grundschule am Ottermeer

Alle Kinder waren mit vollem Einsatz und der entsprechenden Aufregung dabei – galt es doch, den begehrten Wanderpokal für die beste Leseklasse zu gewinnen oder gar als bestes Lesekind ausgezeichnet zu werden.

Schulleiterin Andrea Harms würdigte die beeindruckenden Leistungen aller Kinder im Rahmen einer Siegesfeier, die durch das tolle Theaterstück „Ab heute sind wir cool“ der Eisbären- und Rabenklasse abgerundet wurde.

Gleichzeitig bedankte sie sich im Namen aller Grundschulen für das Engagement des Förderkreises, der diesen jährlichen Wettbewerb bereits seit 1976 ausrichtet und somit ein 40jähriges Jubiläum feierte.

Die Vorsitzende des Förderkreises, Anja Doyen, übernahm die Siegerehrungen und betonte, dass alle Kinder aufgrund ihrer tollen Leseleistungen Grund hätten, stolz auf sich zu sein. Alle teilnehmenden Kinder erhielten ein kleines Präsent. Der Pokal ging in diesem Jahr unter großem Applaus an die Klasse 3a der Grundschule am Ottermeer. Jubelnd nahmen Eleonore Falkenhof, Mareen Burkhoff und Tyler Trauernicht den Pokal entgegen. Zusätzlich nahmen sie 100 € für die Klassenkasse in Empfang.

Platz 2 wurde auf Grund von Punktgleichheit von zwei Klassen belegt. Die Klasse 3a der Grundschule Wiesmoor-Mitte und die Klasse 3b der Grundschule am Ottermeer erhielten einen Zuschuss von jeweils 50 € für ihre Gemeinschaftsleistung.

Besuch des Tierschutzhofes „Kleiner Streuner“

„Was ist das denn da hinten beim Schwein?“, „Iiiihhh, die Kuh macht Pipi!“ oder „Ich habe schon einen Streichelfreund gefunden!“, hörte Frau Moormann aus den Mündern ihrer Schülerinnen und Schüler der Igelklasse (3b) beim Besuch des Tierschutzhofes „Kleiner Streuner“ in Wiesmoor.

Während der Team-, Kommunikations- und Methodenwoche der Grundschule am Ottermeer fuhren die Drittklässler zusätzlich begleitet von Frau Barop und Frau Gerdes (Mütter von Kindern der 3b) zusammen zu Jennifer Conrad, kurz Jenny genannt. Sie ist die Besitzerin der verschiedenen und von anderen Menschen nicht mehr gewollten Nutztiere (wie Schafe, Kühe, Schweine, Ziegen, Hühner, usw.) des Tierschutzhofes.

Vor Ort recherchierten die Kinder für ihr Referat mit Plakatgestaltung, indem sie unzählige Fragen zu ihrem gewählten Nutztier stellten und auf Streichelkurs mit den unterschiedlichen Tieren gingen.

Es waren hinreißende Begegnungen auf der Weide, die es den Schülerinnen und Schülern schwer machten, sich zu verabschieden und den Weg zurück in die Schule anzutreten.

Ein großes Dankeschön gilt den geduldigen Tieren des Tierschutzhofes, der gelöcherten Jenny und den unterstützenden Müttern Frau Barop und Frau Gerdes.