Unsere Lesekisten (3b- Igelklasse) oder Ein spannendes Buch vorstellen

Die Schülerinnen und Schüler der Igelklasse (3b) durften ihr Lieblingsbuch auswählen und sollten es ihrer Klasse im Deutschunterricht vorstellen.

Dazu gestalteten die Kinder „Lesekisten“ kreativ unterschiedlich mit ganz vielen individuellen Ideen. Es wurde gebastelt, gemalt, gebohrt, geritzt und geklebt. Ein Steckbrief half bei der späteren Buchvorstellung im Klassenverband, der im Deutschunterricht für die Präsentation vorbereitet wurde.

Nun seht ihr hier einige wundervolle Ergebnisse:

Dinos holen den Pokal!

Am 29.1 lud der VFB Germania Wiesmoor zum zweiten Mal zu einem Fußballturnier der Grundschulen aus Wiesmoor und Strackholt in seine Soccerhalle ein.

Unsere Schule wurde von unseren 3. und 4. Klassen vertreten. Dabei achteten wir im Vorfeld darauf, dass auch unsere fußballbegeisterten Mädchen zahlreich vertreten waren.

Insgesamt traten 18 (!!!) Mannschaften zum Turnier an. Es wurde in der Vorrunde in 4 Gruppen gespielt, wobei sich die Plätze 1 und 2 jeder Gruppe für das Viertelfinale qualifizierten.

Die Dinos, die Fische und die Pinguine schafften den Sprung in das Viertelfinale, wo allerdings für die Fische und die Pinguine Endstation war. Leider mussten die Fische gegen unsere starken Dinos antreten, so dass wir im Halbfinale nur noch mit den Dinos dabei waren.

Diese erreichten in unnachahmlicher Art wiederum das Finale gegen ein 4. Schuljahr der Grundschule Wiesmoor-Mitte. So kam es zur Neuauflage des letztmaligen Endspieles.

Auch diesmal war das Finale kaum an Spannung zu überbieten. Trotz zweimaliger Führung mussten die Dinos in allerletzter Sekunde den Ausgleich hinnehmen, so dass es zum Neunmeter-Schießen kam. Hier behielten unsere Dinos aber die Nerven und alle drei Schützen konnten ihre Schüsse souverän verwandeln.

Der Jubel war entsprechend groß und die Dinos konnten verdientermaßen den großen Siegerpokal in Empfang nehmen.

Unsere Schule wurde von allen Mannschaften sehr gut vertreten, wobei vor allem die faire Spielweise und das Miteinander beachtlich waren.

Unser Dank gilt wiederum dem VFB Germania Wiesmoor für die Ausrichtung dieses tollen Events für die Kinder. Daneben wurden alle Kinder wieder mit einem tollen Frühstück und ausreichend Getränken versorgt.


Übernachtung in der Tigerklasse

Wie jedes Jahr fand am Abend vor den Zeugnissen die Übernachtung der Tiger in der Schule statt. Bevor die Party losgehen konnte, wurde erstmal ausgiebig gegessen. Alle hatten etwas Leckeres mitgebracht.

Danach ging es los mit Stopp-Tanz. Besonders schön war auch die Schatzsuche durch die die Schule. Es war ganz dunkel und mit Taschenlampen wurde dann nach dem Schatz gesucht. In jeder Klasse war etwas versteckt, dass man nur finden konnte, wenn es mit der Taschenlampe angestrahlt wurde. Ihr wollt wissen, was es war? Dann fragt uns.

Um 23 Uhr war dann Schlafenszeit.

Aber es hat dann noch ganz schön lange gedauert, bis alle geschlafen haben.

Um 7 Uhr mussten wir dann aufstehen, da ja die anderen Kinder bald eintreffen würden.

Die Eltern der Tiger haben uns dann wieder ein leckeres Frühstück gemacht. Vielen Dank dafür! Dann gab es Zeugnisse und ab nach Hause. Erstmal Schlafen!

Besuch des Knoops Huus

In der Vorweihnachtszeit  wurde eine Pädagogische Mitarbeiterin aus unserer Giraffenklasse auf eine „Wichtelaktion“, die von der Vereinigung „Alloheim“ ins Leben gerufen wurde, aufmerksam. Hierbei wurde gebeten, die Bewohner und Bewohnerinnen  der Seniorenresidenzen, die keine Angehörigen haben, zu Weihnachten zu beschenken. Begeistert von der Idee, eine besondere Weihnachtsfreude bescheren zu können, fingen die großen und kleinen Giraffen an zu backen, zu basteln und kleine Überraschungen zu besorgen.

Es entstanden so zwei größere, hübsch verzierte Pakete.

Freudig beladen machte die Giraffenklasse der Grundschule am Ottermeer daher einen Ausflug zur Alloheim Seniorenresidenz „Knoops Huus“, von deren Mitarbeiterinnen wir eingeladen waren, um die Pakete persönlich überreichen zu können.

Es wurde  ein sehr schöner Vormittag.  Den Kindern wurden einige Räumlichkeiten gezeigt und gab es Lebkuchen, Spekulatius, Mandarinen und Saft. Anschließend war noch Zeit, gemeinsam im Aufenthaltsraum mit den Bewohnerinnen und Bewohnern Weihnachtslieder zu singen und Geschichten zu hören.

Die Klassensprecherin Marie erfreute alle Anwesenden mit einem Weihnachtsgedicht.

Fußball-Turnier in der VFB-Arena

Am 13.9.2019 veranstaltete der VFB Germania Wiesmoor in seiner Soccerhalle ein Fußball-Turnier für die Wiesmoorer Grundschulen.

140 Kinder tummelten sich an diesem Freitag in der Soccerhalle und führten ein toll organisiertes Turnier durch. 12 Mannschaften spielten in der Vorrunde in zwei Gruppen gegeneinander. Unsere Schule wurde durch die 4a „Dinos“ und die 4b „Fische“ vertreten. Beide Mannschaften spielten eine tolle Vorrunde, wobei es den Dinos sogar gelang, das Halbfinale zu erreichen. Dies mit fünf Siegen und einem Torverhältnis von 35:0 Toren. Die Fische schieden aufgrund starker Gegner bereits in der Vorrunde aus, konnten aber mit ihren gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein. Die Dinos gewannen gegen die Grundschule am Fehnkanal auch das Halbfinale und zogen so ins Finale ein. Leider verließen uns dort ein wenig die Kräfte und durch zwei Unachtsamkeiten mussten wir uns der Grundschule Mitte mit 0:2 geschlagen geben. Der tolle zweite Platz wurde mit einem beachtlichen Pokal belohnt.

Allen Kindern wurde zudem eine Medaille überreicht. Daneben wurden die Kinder den Vormittag über mit einem gesunden Frühstück und ausreichend Getränken versorgt.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an den VFB Germania Wiesmoor für dieses tolle Event! Wir hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Lesen ist cool!

Lesewettbewerb der Grundschulen in Wiesmoor am 27.05.2019

Ganz im Zeichen der Geschichte „Ab heute sind wir cool“ von der Autorin Susann Opel-Götz stand der diesjährige Lesewettbewerb der drei Wiesmoorer Grundschulen.

Die drei besten Leser und Leserinnen aller dritten Klassen traten dabei in den Räumlichkeiten der Grundschule am Ottermeer gegeneinander an. Eine fachkundige Jury – bestehend aus insgesamt fünf Deutschlehrkräften der teilnehmenden Kinder sowie zwei Mitgliedern des ausrichtenden Förderkreises – hatte die schwierige Aufgabe, die einzelnen Vorträge der Kinder zu bewerten und am Ende die beste Leseleistung zu ermitteln.

Zum ersten Mal wurde nicht nur eines der fünfzehn teilnehmenden Lesekinder mit dem Sprung auf das oberste Treppchen belohnt. Es gab in diesem Jahr sogar drei Einzelsiegerinnen. Die ersten Plätze belegten Pia Janßen aus der Grundschule Wiesmoor-Mitte, Mareen Burkhoff und Eleonore Falkenhof aus der Grundschule am Ottermeer. Den Klassensieg errang die 3a der Grundschule am Ottermeer

Alle Kinder waren mit vollem Einsatz und der entsprechenden Aufregung dabei – galt es doch, den begehrten Wanderpokal für die beste Leseklasse zu gewinnen oder gar als bestes Lesekind ausgezeichnet zu werden.

Schulleiterin Andrea Harms würdigte die beeindruckenden Leistungen aller Kinder im Rahmen einer Siegesfeier, die durch das tolle Theaterstück „Ab heute sind wir cool“ der Eisbären- und Rabenklasse abgerundet wurde.

Gleichzeitig bedankte sie sich im Namen aller Grundschulen für das Engagement des Förderkreises, der diesen jährlichen Wettbewerb bereits seit 1976 ausrichtet und somit ein 40jähriges Jubiläum feierte.

Die Vorsitzende des Förderkreises, Anja Doyen, übernahm die Siegerehrungen und betonte, dass alle Kinder aufgrund ihrer tollen Leseleistungen Grund hätten, stolz auf sich zu sein. Alle teilnehmenden Kinder erhielten ein kleines Präsent. Der Pokal ging in diesem Jahr unter großem Applaus an die Klasse 3a der Grundschule am Ottermeer. Jubelnd nahmen Eleonore Falkenhof, Mareen Burkhoff und Tyler Trauernicht den Pokal entgegen. Zusätzlich nahmen sie 100 € für die Klassenkasse in Empfang.

Platz 2 wurde auf Grund von Punktgleichheit von zwei Klassen belegt. Die Klasse 3a der Grundschule Wiesmoor-Mitte und die Klasse 3b der Grundschule am Ottermeer erhielten einen Zuschuss von jeweils 50 € für ihre Gemeinschaftsleistung.

Besuch des Tierschutzhofes „Kleiner Streuner“

„Was ist das denn da hinten beim Schwein?“, „Iiiihhh, die Kuh macht Pipi!“ oder „Ich habe schon einen Streichelfreund gefunden!“, hörte Frau Moormann aus den Mündern ihrer Schülerinnen und Schüler der Igelklasse (3b) beim Besuch des Tierschutzhofes „Kleiner Streuner“ in Wiesmoor.

Während der Team-, Kommunikations- und Methodenwoche der Grundschule am Ottermeer fuhren die Drittklässler zusätzlich begleitet von Frau Barop und Frau Gerdes (Mütter von Kindern der 3b) zusammen zu Jennifer Conrad, kurz Jenny genannt. Sie ist die Besitzerin der verschiedenen und von anderen Menschen nicht mehr gewollten Nutztiere (wie Schafe, Kühe, Schweine, Ziegen, Hühner, usw.) des Tierschutzhofes.

Vor Ort recherchierten die Kinder für ihr Referat mit Plakatgestaltung, indem sie unzählige Fragen zu ihrem gewählten Nutztier stellten und auf Streichelkurs mit den unterschiedlichen Tieren gingen.

Es waren hinreißende Begegnungen auf der Weide, die es den Schülerinnen und Schülern schwer machten, sich zu verabschieden und den Weg zurück in die Schule anzutreten.

Ein großes Dankeschön gilt den geduldigen Tieren des Tierschutzhofes, der gelöcherten Jenny und den unterstützenden Müttern Frau Barop und Frau Gerdes.

„Tragt in die Welt nun ein Licht, sagt allen …“

So beginnt das Adventslied von Wolfgang Longardt aus dem Jahre 1972. Zum „Licht in die Welt tragen“ gehört natürlich eine Kerze und diese fertigten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1/2b (Zebras) mit ihren Koop-Kindern der K3 (Tiger) eigenhändig beim Besuch bei der Imkerin Ilse van Opzeeland in Wiesmoor an.

Zu Beginn erklärte Frau van Opzeeland den Schülerinnen und Schülern die Herstellung von Kerzen aus geschmolzenen Bienenwachs, worauf die zwanzig Kinder voller Tatendrang mit dem „Kerzen ziehen“ starteten.

Die erste Hürde des Verknotens einer Mutter an den Docht wurde überwunden und dann waren Eifer und Geduld von den Erst- und Zweitklässlern gefordert, was sie mit Bravour meisterten.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz an diesem Schulvormittag. Verspeist wurde das gesunde Frühstück von daheim und Herr Hausmann (Elternvertreter Klasse 1/2b) zusammen mit Frau Gerdes (Mutter von Paula) bewirteten die engagierten Kerzenzieher zwischendurch immer wieder mit warmer Schokolade.

„Es war ein gelungener Schulvormittag und die wunderschönen Kerzen aus Bienenwachs sprechen für sich“, so bedankte sich Frau Moormann (Klassenlehrerin 1/2b) im Namen ihrer Schülerinnen und Schüler bei allen engagierten Helferinnen und Helfern.

Tolles Sportfest am Ottermeer!

Am Mittwoch, 20.6., fand an unserer Schule ein besonderes Sportfest statt. Erstmalig wurde das Sport-Event „Trixitt“ für die Grundschule am Ottermeer und am Fehnkanal durchgeführt. Ca. 270 Kinder erfreuten sich an verschiedenen Bewegungsangeboten und traten in spannenden Wettkämpfen gegen andere Klassen an.

Unser Schulhof hatte sich ab 8.30 Uhr in einen Bewegungspark verwandelt, der Multifunktionscourts für Fußball und Floorball, einen „lebendigen“ Tischkicker, eine Ballerecke, einen Kängurusprung, eine Wurfanlage und den Speedmaster bot.

So war es den Kindern möglich in einem mehr als ansprechenden Rahmen diesen Bewegungsangeboten nachzugehen und dabei gleichzeitig auch die Inhalte der Bundesjugendspiele zu bewältigen.

Nach einem „Warm-up“ und der Einteilung der Klassen, ging es direkt an die verschiedenen Stationen, an denen mit tollem Einsatz gekämpft wurde. In den Pausen konnten sich die Kinder mit frischem Obst und Getränken stärken, welche durch fleißige Eltern bereitgestellt wurden. Zur Halbzeit des Events gab es eine gemeinsame Fitness-Einheit, die musikalisch untermalt wurde und alle Kinder zur Bewegung anhielt.

Die besondere Gestaltung der Bewegungsangebote, welche inhaltlich klassische Spiele und Disziplinen, wie Werfen, Sprung und Lauf darboten, sorgte für eine erhöhte Motivation bei den Kindern. Auch der Kicker und die Ballerecke, welche zum Völkerball-Spiel lud, wurden begeistert angenommen. Dabei sorgte die perfekte Organisation der einzelnen Stationen und die Betreuung durch die Teamer für einen reibungslosen Ablauf.

Unser Dank gilt daher dem gesamten Trixitt-Team, welches sich toll engagiert hat!

So ein Event wäre natürlich nicht ohne Sponsoren möglich gewesen.

Daher möchten wir uns in besonderer Weise bei unseren Sponsoren bedanken:

  • Firma Trauco
  • Firma Traba
  • Fehn-Apotheke Wiesmoor
  • Autohaus Christoffers u. Perduns
  • Arche-Verein
  • Förderkreis der Wiesmoorer Schule
  • Anonymer Spender.

Im Namen aller Kinder sagen wir Danke!!!

Lesewettbewerb der 2. Klassen am 7. März 2018 in der Grundschule am Ottermeer

Der  Lesewettbewerb, der alljährlich mit den 7 Grundschulen aus dem Bereich Großefehn und Wiesmoor in Kooperation mit dem Rotary-Club Großefehn/Wiesmoor stattfindet, wurde dieses Jahr von der Grundschule am Ottermeer organisiert.

Zu den teilnehmenden Schulen gehörten die  GS am Fehnkanal, die GS Wiesmoor-Mitte, die GS Strackholt, die Greta-Schoon-Schule Spetzerfehn, die GS Holtrop, die GS Mittegroßefehn und die GS am Ottermeer.

Alle Schulen schickten ihre Klassensiegerinnen und Klassensieger aus den 2. Klassen in den Wettbewerb.

Da es zwei Jurys gibt, die die Leseleistung bewerten, gibt es auch immer 2 erste und 2 zweite Plätze.

Auf der anschließenden Siegerehrung wurden die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner der 15 teilnehmenden Kinder durch den Präsidenten Herrn Hedemann bekannt gegeben.

Die zweiten Plätze belegten Lily Höfeler aus der Grundschule Strackholt und Marie Willms aus der Grundschule Holtrop, die ersten Plätze Arno Beekmann aus der Grundschule Holtrop und Lisa Wilken aus der Grundschule am Ottermeer.

Das Rahmenprogramm wurde von Kindern aus der 1/2c und 1/2d sowie dem Mini-Chor gestaltet. Das von den Kindern aufgeführte Theaterstück stammte aus dem Vorlesebuch „Der Computer im Gartenhaus“ von Ursel Scheffler und Ruth Scholte van Mast. Dabei stellte sich heraus, dass die Natur vielleicht das größte Wunder der Technik ist.